Renovierung der Holzfassade

Wie muss eine Fassade geschliffen werden

Ausgediente Holzfassade

Ausgediente Holzfassade

Natürlich gealtertes Holz – ohne ursprüngliche Imprägnierung – ergraut nicht nur über die Zeit, sondern dunkelt sogar ab. Ein Blockhaus schaut deshalb nach 20 Jahren nach außen hin vollkommen anders aus als noch in den ersten Jahren. Das abgedunkelte Holz verdeckt die Jahresringe im Holz, Astlöcher und  eingewachsene Rinden, harzige Stellen, Punkte, Sprünge, und all diese Kleinigkeiten, gleichzeitig macht es das Holz aber auch ästhetisch anziehend.

Holzfassade

Renovierte Holzfassade

Viele Besitzer älterer Blockhäuser trafen in der Vergangenheit gerne die Entscheidung für stärkere, die Pigmente schützende, in den 80 und 90ern des vorigen Jahrhunderts beliebte, Holzlasuren. Heute bereuen sie ihre Entscheidung, da ein natürlicher Look, der die Dynamik des Holzes widerspiegelt als Baumaterial in Mode kam.

 

 

Wie muss eine Fassade geschliffen werden, damit das Holz wieder heller und schöner wird?

Der erste Gedanke – wenn man mit der Renovierung einer Holzfassade konfrontiert wird – ist: Holz abschleifen! Dennoch, wie soll man die Renovierung in Angriff nehmen, damit der veralteten Holzaußenoberfläche wieder – so gut wie möglich – ihre Schönheit entlockt werden kann? Abhängig vom Blockhaustyp kann der Besitzer das mit den verschiedensten Methoden erreichen. Ein Blockhaus aus geschälten Holzbalken – beispielsweise – ist schwieriger so abzuschleifen, dass ein gleichmäßiger Farbton auf der kompletten Außenoberfläche erzielt wird. Blockhäuser aus geleimtem Holz und Blockhäuser aus quadratisch gebauten Stämmen sind leichter zu restaurieren, da auch elektrische Werkzeuge verwendet werden können.

Fortschrittliche Technologien bei der Renovierung von abgedunkeltem Holz

Eine der fortschrittlichsten und schnellsten Methoden um eine Holzfassade abzuschleifen ist das Schleifen unter Plasmadruck aus organischem Granulat.  Verfestigtes Harz kann oftmals nicht mit den klassischen Papierschleifgeräten entfernt werden, während jedoch beim Schleifen mit organischem Granulat dieser Vorgang in einigen Sekunden erledigt ist. Mit organischem Granulat werden nicht nur ältere Farb- und Schmutzablagerungen, sondern auch dünnere Holzschichten entfernt. Dabei wird das Frühholz (helle Ringe im Holz) stärker als die dunkleren Ringe abgetragen. Ein derartig geschliffenes Holz bekommt das Aussehen eines gebürsteten Holzes mit einer flammenförmigen Struktur. Das Frühholz wird vor allem heller, das Spätholz jedoch dunkler bleiben. Der starke Kontrast zwischen Früh- und Spätholz in der Fassadenstruktur verzaubert mit seiner besonderen Schönheit.

Hinterlassen Sie Ihr Kommentar...

*